Drogen

HI Leute ich begrüße euch auf meiner Homepage ich hoffe sie gefält euch     Hir geht es meinsten um Drogen hir erfahrt ihr alles über Drogen 

1 Kommentar 16.12.06 07:45, kommentieren

Aufbau

JO leute meine homepage ist noch im auf bau also entschuldigt das sie noch so karl ist aber das wird sich noch ändern  

16.12.06 07:45, kommentieren

Daniel

Hey Leute ich ferate euch was bei meinem kumpel Daniel.H da bekommt ihr billig (scheiß quali)Drogen also nie bei dem kaufen.  

16.12.06 10:40, kommentieren

       Was gut am Rauchen ist:

  1. Es regt ein ab wen man stress hat.
  2. Es siht gut aus.
  3. Es ist nicht so tödlich wie alkohol.

Also was sagt uns das liber zur Zigareten standt Alkohol obwohl Alkohol macht mehr spaß

1 Kommentar 16.12.06 07:45, kommentieren

Na leute ich wollte nur mal so sagen das ich für nicht garantire was in meiner homepage steht         

Also leute aber ich sage euch also raucher hört auf den das ist nicht gut also immer schön sauber bleiben        

16.12.06 07:45, kommentieren

16.12.06 17:41, kommentieren

und hir noch mein tages traum

          Der Euro

 

Ich hatte heute nacht eine Vision: Der erste Tag mit EURO:
Oder: die tausend Leiden von Auszubildenden und Angestellten am 2. Januar 2002

08.15 Uhr: Alles scheint wie immer
08.20 Uhr: Zweigstellenleiter S. aus B. blinzelt mich nervös an; er erscheint sehr sehr angespannt. Ich (Azubi) habe gute Laune. Kein Verständnis bei den älteren Kollegen.
08.29 Uhr: Ich gehe immer noch gut gelaunt zur Eingangstür. Ca. 78 Augenpaare starren mich an. Ich öffne unvorsichtiger Weise die Eingangstür.
08.45 Uhr: Langsam gelingt es mir, mich hochzurappeln.
08.47 Uhr: Die Zählmaschine streikt das erste Mal. Eine Banane hatte sich zwischen die DM-Geldstücke geschlichen.
08.58 Uhr: Durch den Lärm der Zählmaschine bin ich fast taub.
09.02 Uhr: "Gib dem Onkel doch mal das Schweinchen".
09.03 Uhr: Der Onkel nimmt das Schweinchen. Nicht mehr so gut gelaunt.
09.10 Uhr: Kinder schreien, die Zählmaschine rattert, meine gute Laune ist vollkommen dahin.
09.30 Uhr: Meine Zukunft als Bankkaufmann scheint mir höchst ungewiss.
10.00 Uhr: Meine Beine zittern. In Gedanken plane ich meinen Urlaub.
10.15 Uhr: Der Zweigstellenleiter fühlt meinen Puls: 190 zu 150 - für diese Uhrzeit also alles bestens.
10.30 Uhr: Die Zählmaschine weigert sich energisch, 8,15 DM Spielgeld, 400 Lire und 5 Rubel zu zählen.
11.03 Uhr: Meine Nerven sind bis zum Zerreißen angespannt.
11.15 Uhr: Die ersten Vitamine und Spurenelemente werden verteilt. Um die Wirkung zu verstärken wird alles intravenös eingeflößt.
11.45 Uhr: Kunde B. aus E. kommt mit einer 6 Liter (!!) - Flasche voller 10 Pfennig - Stücke (930,-- DM).
12.00 Uhr: Noch eine Stunde bis zur Mittagspause.
12.01 Uhr: . . . noch 59 Minuten.
12.20 Uhr: Die ersten EURO - Münzen und - Scheine werden wieder eingezahlt.
12.45 Uhr: Jubiläum: Carsten L. (11 Jahre, Schüler) taucht zum 25. Mal am Schalter auf. Er hat immer noch DM gefunden. Diesmal aber mit angeklebtem Bart.
13.00 Uhr: Man trägt mich endlich zum Essen.
13.30 Uhr: Die Massage tut gut.
13.59 Uhr: Keiner will die Tür öffnen. Alle Finger zeigen auf mich. Panik in meinen Augen, Stirn ist schweißnass.
14.30 Uhr: Alles verschwimmt vor meinen Augen. Längst habe ich die Orientierung verloren.
15.00 Uhr: Ein Kollege schickt mich zum Geldrollen in den Keller. Dankbar sinke ich vor Ihm auf die Knie.
19.35 Uhr: Nachdem die letzten Kunden vor 1 Stunde die Bank verlassen haben ergibt sich eine Differenz in Höhe von 411,45 DM.
19.36 Uhr: Alle Säcke werden noch einmal gezählt.
19.59 Uhr: Die ersten Schlafsäcke werden verteilt.
20.00 Uhr: Erneutes Zählen. Nur noch 365,10 DM Kassendifferenz.
20.30 Uhr: Der Zweigstellenleiter fällt kurzzeitig in Ohnmacht!

 

1 Kommentar 16.12.06 10:50, kommentieren